Ballast nur Rost und Stahlschrott

Das Schlimmste an Rost was ich bis jetzt gefunden habe, ist der Kielbereich im Heck, wo auch das Stevenrohr durchläuft -> Zentimeter dicker Rost
Auch im Bugbereich sieht das Innenleben des Kiels ziemlich über aus! Dieser Teil war mit einem stinkendem Schrottballast gefüllt.
Die bestehende rostige Wellenanlage basiert noch auf Zollmassen (1 1/2 "), ich bestelle eine komplette neue Wellenanlage bei Vetus (SDT Kiel):
- 35mm Niro Welle mit Hutmutter und Zinkschutz
- Stevenrohr zum einschweissen mit zwei 2 Gummilager
- Kupplung Typ Bullflex
- Schiffsschraube 3 Flügel 21"x13" RH
- Wellenanode

Salon gesamt Wassertank Ballast im Salon

Ich entscheide mich auch den Ballast auszubauen, dies bedeutet Schwerstarbeit!

Auftrennen am Kiel Die Quelle Der Ballast

Aus dem Kiel vom Ballastteil fliesst eine richtige Salzwasserquelle!!!
Nach über 3 Jahren nachdem die Yacht das Salzwasser verliess, fliessen aus dem vergossenen Ballastteil eine unmenge Wasser.

Stahlballast Total Ballast 3165kg Kiel offen

Die Stahl-Ballastteile sind ganz schön schwer! (11x11x60cm=58kg)
Alleine aus dem Mittelteil (Kiel zwischen Diesel- u. Wassertank) sind es doch 3.1 Tonnen Stahlballast, werde nun diesen mit Blei ersetzen. So wird der Bilgenboden vom Salonbereich bis zur Bugkabine flach verlaufen. Der aufgebaute Ballast über dem Bilgenboden zeigte seine Wirkung! 

Rost, Diesel, Dreck Heckbereich Kiel Bugbereich Kiel

 

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben

error: Content is protected !!