Schiffbaustahl – Stahlbestellung

Stahldicken:
Mit einem Ultraschallmessgerät habe ich folgende Stahldicken gemessen:
- Deck:      6mm
- Aufbau:   5mm
- Rumpf:    4mm
- Kiel:        5mm
- Kielsohle: 10mm
Warum wurde wohl der Rumpf nur mit 4mm Stahl realisiert?

Die Stahlbestellung wird umfangreich:
- Bleche:          12 Blatten, 1250x2500x5mm, ST52-3 (S355J2G3) = ca. 1.5 Tonnen
- Flachstahl:     5 Stangen, 45x8mm (ST37)
- Winkelprofil:    3 Stangen, 40x30x4mm (St37)
- Profilrohr:       4 Stangen, 50x30x3mm (ST37, Rechteck)

Was bedeutet Schiffbaustahl:
- Schiffbaugüte, Grad D: entspricht Baustahl S 275 J2G3, (Steckgrenze=235N/mm2, Zugfestigkeit=400-490, Bruchdehnung=22, Prüftemp.=-20C°)
- Schiffbaugüte, Grad E36: entspricht Baustahl S 355 J2G3, (Steckgrenze=355N/mm2, Zugfestigkeit=490-620, Bruchdehnung=21, Prüftemp.=-20C°)

Definitionen :
-> Streckgrenze = der Punkt, an dem das Material sich beginnt zu verformen,  Angabe ist bezogen auf einen Quadratmillimeter Material, bei 5 mm wären das also z.B. 355 x 5
-> Zugfestigkeit = der Punkt, an dem das Material unter Krafteinwirkung reisst, auch hier wieder bezogen auf einen Quadratmillimeter.
-> Bruchdehnung = Dehnung des Stahls bis zum Erreichen der Zugfestigkeit

Kommentare sind deaktiviert

error: Content is protected !!