Ruderanlage Totalschaden (Probefahrt Nr. 2)

Hier ist ein kurzer Update über die nächsten Fiaskos ...
-> Totalschaden Ruder auf der zweiten Probefahrt. Ruder ist blockiert auf backbord 45° nach vorne ... also manövrierunfähig...

1 Woche Urlaub auf Ibiza ohne eine scheiss Yacht zu sehen!

Defekt: Ruderarm, Zylinder, Welle, Flansch

Defekt: Ruderarm, Zylinder, Welle, Flansch

Ruderwelle 45mm verbogen

Ruderwelle 45mm verbogen

Ruderarm/Hydraulikzylinder

Ruderarm/Hydraulikzylinder

Leider ist es mir nicht mehr möglich die 3 Monatige Reise in die Türkei anzutreten.
Totalverlust des Motors und des Ruders und des Windpilot.

Probefahrt für 3 monatige Reise in die Türkei:
Bei der ersten Probefahrt am 22.6.2014 ist der Drucksensor durch die Vibrationen ausgebrochen. Rascher Oelverlust und der 6 Zylinder Motor blockierte. Revision des zweiten Reserve Motors. Dieser wurde letzte Woche eingebaut und funktioniert super.

Bei der zweiten Probefahrt am 20.7.2014 wurde beim Rückwarts manövrieren die Ruderanlage wegen Versagen des Getriebe – Bowdenzug zerstört. Vorgang: Rückwärts ablegen vom Steg, darauf wurde die rückwärts manövrier Eigenschaft getestet welche vorhanden war. Durch auf stoppen der Vorwärtsfahrt wurde die Rückwärtsfahrt beschleunigt. Verursacht durch das Versagen des Getriebe-Bowdenzug. Eine Kollision konnte nicht mehr mit dem 45° Betonbord des Rhein – Rhone Kanales verhindert werden. Kollisionsstelle war das Ruderblatt. Das Ruder wurde nach Backbord verbogen, der Ruderanschlag ist weggebrochen und das Ruder wurde bis 45° Backbord nach vorne gebogen und ist blockiert. Das Getriebe wurde von Hand bedient und so kamen wir wieder frei, jedoch mit einem grossen Seitenversatz. Das Bugstrahlruder wurde als Steuer verwendet. So sind wir mit erschwerten Bedingen zurück in den Hafenplatz gefahren, dabei konnte die leichte Kollision des Bugsteven nicht verhindert werden. Durch das Ruderlager konnte nun Wasser eindringen.

Schadenübersicht:
- Hydraulikzylinder
- Ruderarm
- 2 Lagerbuchsen
- Ruderwelle
- Ruderschaft?
- Ruder?

Reparatur:
- Auswassern der Yacht
- Ruder und Lager ausbauen
- Erstellen einer neuen Ruderwelle mit den Buchsen.
- Erstellen eines Ruderarm
- Ruderanschlag neu anschweissen
- Montage des Ruders mit einem neuen Hydraulikzylinder.
- Nötige Stellen Sandstrahlen
- Grundierung
- Antifouling
- Lackreparatur am Steven
- Einwassern der Yacht

Ruderschaden

Ruder 100° nach vorne!

Ruderanschlag Schaden

Ruderanschlag Schaden

Ruderlager unten

Ruderlager unten

Windfahnensteuerung Ruderschaden

Windfahnensteuerung Ruderschaden

Ruderlager oben

Ruderlager oben

Ruder Seitensicht

Ruder Seitensicht

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben

error: Content is protected !!