Fahrt Richtung Niffer (Durchfahrt Basel)

nach 8 Stunden Stress nun los ... ist nun endlich alles dicht?

Prüfen ob Yacht dicht ist

und sie schwimmt..

Richtung Schleuse Augst

Fahrt durch Basel

Einfahrt in die Schleuse Augst – Einfahrt Schleuse Birsfelden – Durchfahrt der vier Brücken in Basel. Reicht es noch bis Niffer? Die Temp. fällt und fällt … Besatzung fordert Pullover.

Kurz vor der Schleuse Kembs – ein riesen Knall und der Motor steht. Was ist wohl passiert? Die Kurbelwellenschraube hat sich gelöst, der Pully (Riemenrad) ist blockiert zwischen Wand und Motor, alles verklemmt und heiss … ->  manövrierunfähig

Christian löst alles mit Handschuhen, Wasserpumpenkühlung fehlt … kurzer Start in Richtung Wand … festmachen …
Fazit: Kurbelwellengewinde beschädigt, Pully und Nut defekt … was nun ? Es regnet und ist kalt, was für ein Tag … ich lade die tolle Crew zum essen in feines franz. Fischrestaurant ein.

Was für Freunde … am nächsten Tag um 10:00 taucht Christian mit einem Ersatzpully und Werkzeug auf. Einen Gewindeschneider M22 konnte er am Samstag nicht mehr auftreiben.
Mit einem Sägeblatt schneidet er den Anfang des Gewindes, dann wird der 35er Mutter ein neues Gewinde geschnitten. Mit der zweiten Mutter wird der Pully befestigt und alles wieder angeschlossen. Nun kann der Rest der Reise in Abgriff genommen werden.        

Endlich können wir unter Motor in die Schleuse Kembs einfahren. Bei der Ausfahrt sieht es aus wie ein Bilderahmen, so kitschig. In der Schleuse Niffer müssen wir aufwärts

Schleusen, Bug wird an die Wand gedrückt, oh habe ja Bugstrahlruder, Joystick nach Backbord, Bug bewegt sich in Richtung Steuerbord … Bumm … Warum nur ist wirklich alles verdreht?

Motor blockiert Pully Christian Great HELP

manövierunfähig

 


Hafenplatz Niffer

Sekt Dusche

Und schon ist mein Hafenplatz in Sicht, der Hafenbesitzer und Verwalter warten schon am Steg und nehmen die Leinen in Empfang.

Mit einer Flasche Sekt werde ich von Cloi geduscht. Was für ein Moment … endlich … nach so vielen Hindernissen und Enttäuschungen kommt nun der erste Teil des „Weg zum Ziel“.

Die nächsten 2-4 Jahre werde ich an Bord leben, Mal schauen vielleicht habe ich bald Mal ein 6er im Lotto 🙂

Kommentare sind deaktiviert

error: Content is protected !!